6. November 2006

…und ein bisschen Bank.

von Nicolas Kittner

Wir alle haben ein Konto bei der Bank. Den überwiegenden Teil unserer Finanzgeschäfte erledigen wir vom heimischen Computer aus oder an stummen Automaten. Aber manchmal muss man doch in die Bank, um mit echten Bank-Menschen über Geld zu sprechen. Und genau hier liegt das Problem: wir müssen, wir wollen nicht. Eine Bank ist kein netter Ort, der zum verweilen oder stöbern einlädt. Aber Banken versuchen genauso wie der teure Bekleidungsladen Produkte zu verkaufen. Darum wäre es doch nur naheliegend, eine Bank so zu gestalten, dass man gerne dorthin geht und gerne neue Bankprodukte kauft. Die Bank als Shopping und Lifestyle Erlebnis.

Kann doch so schwer nicht sein, dachte sich die Designagentur ZIBA und machte aus der bis dahin unauffälligen einen Ort, der sich als Mischung aus Design Hotel, edler Boutique und ein bisschen Bank definiert. In so einer Bank würde ich jede Woche ein neues Depot eröffnen, nur um wieder mal vorbei zu schauen. Das ist für mich Markenentwicklung auf ganz hohem Niveau. Und es zeigt einmal mehr, dass Design ein entscheidender Faktor in der Markenkommunikation ist.