Was so passiert…

Geschrieben am 20.02.2008

In den letzten Wochen ist einiges passiert im Hause AGENDAPOP.

Nachdem in den letzten Wochen und Monaten alle organisatorischen Dinge auf den Weg gebracht wurden (Geschäftskonto, Krankenkasse, Altersvorsorge, Steuer und viele andere Spaßmacher) geht’s endlich richtig los.

Vor zwei Wochen war ich in Köln bei SKYLIGHT. Schon während meines Studiums habe ich dort gearbeitet, und ich freue mich sehr, dass diese Zusammenarbeit nun weitergeht. Neben einigen kleineren Projekten geht es in erster Linie um die Kommunikation des Sprachtrainer-Zertifikats CLTC sowie um eine Neuausrichtung der Unternehmensmarke. Da ich direkt mit der Geschäftsführung zusammenarbeite, sind die Entscheidungswege kurz und unkompliziert, was insbesondere für ein so komplexes Vorhaben Gold wert ist.

Regen in Köln

Ebenfalls in Köln habe ich Steve getroffen, meinen Studienfreund aus Kölner Tagen. Steve arbeitet inzwischen bei Crumpler. Aber wir haben immer noch das gemeinsame Projekt Urban*Impressions, das wir reanimieren möchten. Und wenn es lebt, soll es natürlich auch wachsen (richtig schöne Business-Plattitüden). Wir entwickeln eine Plattform rund um das Thema urbanes Leben, die den Austusch zu Themen wie Fotografie, Design, Mode und Kunst ermöglicht. Wir werden dafür wohl Movable Type nutzen. Falls jemand Erfahrungen damit hat, sage er bitte bescheid. Mit im - ich sag mal - urbanen Boot ist auch Dominik. Da der aber gerade den australischen Kontinent in einem Kombi umrundet, wird er wohl erst in ein paar Wochen wieder voll einsatzfähig sein. Wir werden auf urban-impressions.com regelmäßig berichten, wie es weitergeht. Man darf gespannt sein.
Hier in Hamburg geht’s natürlich auch weiter: die neue agendapop.de steht in den Startlöchern und wird sehr bald gelauncht. Mit Daniel habe ich ein sehr spannendes Website-Konzept erarbeitet. Dazu später aber mehr. Und mit Philipp sitze ich an der Konzeption für einen Videopodcast.

Frei!

Geschrieben am 23.10.2007

Nach einer sehr spannenden, lustigen, intensiven und erfahrungsreichen Zeit bei Nordpol+ Hamburg habe ich das Angestellten-Leben hinter mir gelassen. In den nächsten Monaten werde ich mich intensiv um den Aufbau meiner kleinen Ein-Mann-Firma kümmern. Dazu wird es auch auf dieser Seite einige Änderungen geben. Vor allem aber soll das Blog wieder aus seinem Tiefschlaf geholt werden und regelmäßig mit Inhalt gefüllt werden.

In Zukunft werde ich also als freier Berater mit Schwerpunkt auf den Themen Online, Word of Mouth, Dialog, Viral- und Subkulturmarketing tätig sein. Daneben bleibt hoffentlich auch noch etwas Zeit ältere Projekte, wie zum Beispiel Urban*Impressions wieder etwas nach vorne zu treiben.

In jedem Fall bleibt es spannend!